Musikalisch-Literarische Veranstaltung zur Liebe unter Männern und unter Frauen im 19. Jahrhundert am Sonntag, dem 14. Dezember, um 16:00 Uhr

Das 19. Jahrhundert war nicht nur das Jahrhundert des ersten Vorkämpfers der Homosexuellenbewegung Karl Heinrich Ulrichs und das Jahrhundert, in dem Magnus Hirschfeld seine erste programmatsche Schrift „Sappho und Sokrates“ verfasste, es war auch das Jahrhundert von Oscar Wilde, Peter Tschaikowski und des schwulen Dichters August von Platen. Aber es war auch das Jahrhundert, wo Homosexualität allgemein als Krankheit verstanden wurde. Wer sich als Mann dazu bekannte wurde oft strafrechtlich verfolgt und seine bürgerliche Existenz vernichtet. Wir, das Team des LSVD Sachsen-Anhalt und die von uns eingeladenen Künstler, wollen ein wenig davon sicht- und hörbar machen z.B. mit Musik von Tschaikowski und mit Texten u.a. von Heinrich von Kleist, August von Platen, Howard O. Sturgis und Klaus Mann. Auch einen kürzlich wiederentdeckten anonymen Lesbenroman von 1895 wollen wir vorstellen. Als besonderen Höhepunkt werden wir das Zupforchester des Konservatoriums Georg Philipp Telemann Magdeburg erleben, Es spielt – passend zur Weihnachtszeit und in der weihnachtlich geschmückten Feuerwache – die Nussknacker-Suite von Tschaikowski.
Ort: Feuerwache Sudenburg, Halberstädter Str. 140, 39112 Magdeburg
Eintritt: 3,00 € (Abendkasse)
Im Eintrittspreis sind enthalten einige kleine Weihnachtliche Leckereien
Mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt

Martin Pfarr
Landessprecher des Lesben- und Schwulenverbands (LSVD)
Landesverband Sachsen-Anhalt, Schäfferstraße 16, 39112 Magdeburg
Tel. 0391/5432569, E-Mail: sachsen-anhalt@lsvd.de