news-lesungWenn ein Kind geboren wird, das partout nicht in das Schema “Junge-Mädchen” passt, ist absehbar, dass eine Kette von Problemen und Entscheidungen bevorsteht, meist begleitet von Ängsten, Ungewissheit und Fehlinformationen. Clara Morgan schreibt über ihr Leben mit ihrem Kind, das zunächst Franz, dann aber nach ärztlichen Gutachten Franzi genannt wird. Sie erzählt über Ärztinnen und Ärzte, deren Diagnosen, über Fragen der Offenheit zum Thema, Probleme, Folgen von Operationen, Selbstzweifel und schlechtes Gewissen. Aber auch über das Glück, dieses Kind besonders zu lieben und in einer Umgebung aufwachsen zu sehen, die das “Anderssein” akzeptiert.

Diese sehr persönliche Erzählung, ergänzt durch Interviews mit anderen Eltern, Ärztinnen und Ärzten, intersexuellen Menschen und Interessengruppen wird uns Clara Morgan am 22. September während der Jugendgruppe ab 18:30 Uhr vortragen. Dabei ist dieser Treff mal offen für alle Altersbereiche.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments