Das Medienprojekt GOQUEER gewann am 16. Juni 2018 zur Preisverleihung im Moritzhof in Magdeburg einen von zwölf JugendEngagaementPreisen. Nach längerem Zittern im Publikum durften die Jugendlichen auf die Bühne und ihren Preis entgegen nehmen: Eine Krone als Trophäe, eine Urkunde und einen Check für 6.000 Flyer im Wert von 500 Euro. Angefangen hatte der Laudator Stefan Vogt mit der Frage: „Was ist eigentlich normal? An welchen Kriterien wird dies festgelegt?“ Mit diesen beiden Fragen leitete Vogt geschickt zum Medienprojekt GOQUEER über.

GOQUEER ist ein Projekt des Jugendtreffs COME IN aus Magdeburg. Jeden Monat produzieren die Jugendlichen im Offenen Kanal Magdeburg eine 30-minütige Sendung, welche sich mit Themen wie der geschlechtlichen Identität und Sexualität beschäftigt.Ausgestrahlt werden die Folgen im Offenen Kanal und auf dem YouTube-Kanal der Sendung. Damit möchten die Jugendlichen die Gesellschaft für verschiedene queere Themen sensibilisieren, aufklären und Vorurteile bzw. Diskriminierung abbauen.

Was ist der JugendEngagaementPreis?
Der Jugendengagementwettbewerb wird von „Freistil-Jugend engagiert in Sachsen-Anhalt“ und dem Veranstalter der „Freiwilligenagentur Halle-Saalekreis e.V.“ organisiert. Unter dem Motto „Zeig was du machst!“, kann jeder mit seinem Projekt mitmachen. Der Preis dient zur öffentlichen Anerkennung von jugendlichem Engagement in den verschiedensten Bereichen wie Medien, Kultur, Sport, Soziales oder Umwelt.

Tessa Scheffler