Queerzeit #20 – Queerfeindlichkeit als Staatsziel?

29. September 2020

In der heutigen Folge geht es in unser Nachbarland nach Polen. Dort wird es für queere Menschen immer ungemütlicher und gefährlicher.  Angriffe auf CSD-Demonstrationen, ein katholischer Bischoff der vor einer imaginierten „Regenbogenpest“ warnt, Gerichte, die darin keine strafrechtlich relevante Hassrede sehen. Dazu noch die selbsternannte „LGBTI-freie Zonen“ und vieles mehr.

Sprecher: Christian Wölfig
Redaktion & Endbearbeitung: Dominic Liebschwager
Cover: © stock.adobe.com |daniel0
Gefördert: Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

weitere episoden